top of page

Stellungnahme "TU WAS, HAMBURG! Lage des ASD und der Sozialen Arbeit insgesamt ist dramatisch!"

Aktualisiert: 26. Sept. 2023


Ein Zusammenschluss aus:

  • Arbeitskreis Kritische Sozialarbeit Hamburg (AKS)

  • Fachvorstand Erziehung, Bildung & Soziale Arbeit Verdi Hamburg

  • LAG ASD Hamburg

  • LAG Kindheit und Jugend, Hamburg

  • Sozialverband Deutschland (SoVD), Landesverband Hamburg

und anderen Unterzeichner*innen, hat eine Stellungnahme zur Lage des ASD und der Sozialen Arbeit in Hamburg geschrieben und fordert einen Hamburger Kinder- und Jugendgipfel.


Die Stellungnahme findet ihr hier:

oder direkt hier bei uns

Tu was Hamburg_Endversion
.pdf
Download PDF • 82KB

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass sich die Haushaltslage der Stadt Hamburg im Vergleich zu den letzten Jahren deutlich verbessert hat:


Aus dem Zeit Newsletter "Elbverteifung" vom 6.9.2023


"Hamburg hat im vergangenen Jahr ein kleines Plus von 28 Millionen Euro erwirtschaftet. Auch den Schuldenausgleich habe die Stadt zwei Jahre vor der gesetzlichen Frist erreicht, erklärte

Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) am Dienstag bei der Vorstellung des Geschäftsberichts für 2022. In dem Bericht sind die Ergebnisse des Konzerns Hamburgs, zu dem die Landesbetriebe und städtischen Unternehmen gehören, sowie die Zahlen des Kernhaushalts enthalten. »Das ist ein sehr gutes Ergebnis für diese Stadt«, sagte Dressel. Noch im Jahr 2021 hatte der Hamburger Geschäftsbericht ein Minus von 128 Millionen Euro ausgewiesen. Im Jahr 2022 konnte Hamburg auch gut zwei Milliarden Euro für schwierige konjunkturelle Zeiten zurücklegen. Außerdem wurden die in der Corona-Pandemie aufgelaufenen Verluste in Höhe von 877 Millionen Euro vollständig getilgt. Ursache der guten Finanzlage seien die robuste Entwicklung der Hamburger Wirtschaft, die Einnahmen aus den Unternehmensbeteiligungen der Stadt und das gute Kreditmanagement, erklärte der Finanzsenator."

bottom of page